Besucher:
569
Link verschicken   Drucken
 

Tagesablauf

Jedes Kind hat individuelle Bedürfnisse und Wünsche und benötigt deshalb individuelle Betreuung. Danach richtet sich unser Tagesablauf. Die Essenszeiten und die Schlafenszeiten richten sich z.B. nach dem Alter der Kinder. Säuglinge schlafen meist noch am Vormittag und haben einen anderen Ernährungsrhythmus.

 

Dennoch ist es mir wichtig, dass uns feste Rituale durch den Tag begleiten, wie z.B. unser Morgenkreis oder unsere „Aktionszeit“.

 

Um 8.00 Uhr beginnen wir den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Ein Guten-Morgen-Lied stimmt uns auf den neuen Tag ein. Nach dem Frühstück gehen die Kinder ins Bad und können sich selbstständig die Hände waschen. Natürlich helfe ich auch dabei. Dann putzen wir gemeinsam die Zähne.

 

Wer fertig ist, kann ins Spielzimmer gehen und spielen. Das Spiel ist die Haupttätigkeit des Kindes, deshalb ist es für mich sehr wichtig, dass die Kinder genügend Zeit zum Spielen haben.

 

Um ca. 9.00 Uhr oder wenn die meisten Kinder da sind, beginnen wir mit dem Morgenkreis. Hier wird der neue Tag begrüßt und für jedes Kind ein Begrüßungslied gesungen, in dem der Name des jeweiligen Kindes vorkommt. Wir singen Lieder über unser aktuelles Thema, z.B. über Jahreszeiten, Feste, Fahrzeuge, Tiere oder was die Kinder sich wünschen. Hierbei begleite ich die Lieder mit der Gitarre und die Kinder holen sich oft die Musikinstrumente dazu. Ferner machen wir Fingerspiele, die sich die Kinder wünschen.

 

Nach dem Morgenkreis ist unsere „Aktionszeit“. Ich unterbreite den Kindern ein Angebot, das sie annehmen können oder sie widmen sich wieder ihrem Spiel. In der Aktionszeit beschäftigen wir uns mit dem Thema, das die Kinder momentan interessiert oder wir erforschen und untersuchen neue Dinge. Bei schönem Wetter kann die Aktionszeit auch draußen stattfinden.

 

Der Aufenthalt im Freien ist für mich sehr wichtig. Wir gehen so oft wie möglich (fast täglich) in die Natur, in den Garten, auf den Spielplatz oder spazieren.

 

Zwischendurch biete ich den Kindern Obst und Rohkost an. Sind wir bei schönem Wetter länger draußen, machen wir die Obstpause im Garten oder unterwegs bei einem Picknick in der Natur.

 

Zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr beginnt das Mittagessen. Wir sagen einen Tischspruch. Die Kinder ab ca. 1 Jahr sitzen am Kindertisch und lernen das selbstständige Essen mit dem Löffel.

 

Nach dem Waschen machen wir uns in ruhiger Atmosphäre für den Mittagsschlaf bettfertig. Ich singe z.B. beim Wickeln schon Schlaflieder. Alle Kinder sind schon sehr müde und möchten in ihre Bettchen.

 

Um ca. 14.30 Uhr wird Vesper angeboten. Danach spielen wir drinnen oder draußen, bis alle Kinder abgeholt worden sind.